Dimmertechnik: VST und APC

VST = Variable Sinuswellentechnologie

Dimmertechnik VSTEin Dimmer, der mit der Variablen Sinuswellen Technologie (VST) arbeitet, ist geradezu  der „ideale Dimmer“. Diese Dimmer produzieren im Versorgungsnetz keine in der Tonanlage hörbaren elektronischen Störungen. Besonders die Oberwellen – sonst ein stark störendes Nebenprodukt bisheriger Dimmertechnik – werden im Vergleich zu Dimmern mit Phasenan- oder Phasenabschnitt dramatisch reduziert.

Traditionelle Thyristor-Dimmer benutzen entweder Silicon Controlled Rectifiers (SCR), Triacs oder in einigen Fällen auch Transistoren. Die dazugehörigen Steuerungen zerhacken oder zerschneiden die Sinuswelle der Eingangsspannung oft recht grob; diese Dimmertechnik ist allgemein als Phasenanschnitt bekannt. Nahezu alle derzeit auf dem Weltmarkt erhältlichen Dimmersysteme nutzen diese Technologie, mit allen dazugehörigen Nachteilen: Durch die während des Betriebs entstehenden Oberwellen wird die Lebensdauer der eingesetzten Leuchtmittel verringert und durch die auftretenden EMV-Einstrahlungen werden die bekannten Probleme mit den Kollegen vom Ton forciert. Da die Phasenauslastung bei einer theatertypischen Anwendung nicht immer zu 100 % gegeben ist, müssen die entsprechenden Infrastrukturen (Transformator, Zuleitungen) gerade im Bereich des Neutralleiters mindestens mit dem Faktor 1,5 oder größer berechnet werden.

VST ist eine völlig neue Art zu Dimmen. Dabei werden sogenannte Insulated Gate Bipolar Transistors (IGBT) und eine Pulsbreiten-Modulation (PWM) mit einer besonders hohen Arbeitsfrequenz verwendet. Diese erlauben bei einer stabilen Amplitude der Eingangsspannung die Herstellung einer variablen Amplitude der Ausgangsspannung, bei keiner Änderung der Sinuswelle im Arbeitsbereich.

Vorteile der VST Dimmertechnik

Kostenvorteil bei der Installation — Betrachtet man die Stromzuführung bei einer größeren Dimmeranlage, also bei einem Drei-Phasennetz mit einem gemeinsamen Neutralleiter, muss bei konventionellen Dimmern der Neutralleiter und dementsprechend der vorgeschaltete Transformator um den Faktor ca. 1,5 größer dimensioniert werden, da sich die 3. Harmonische Oberwelle im Stromverlauf einer einzelnen Phase mit den Oberwellen der anderen 3 Phasen um 120° versetzt zu einem 150 Hz Strom addiert und nicht wie beim klassischen Sinusstrom sich gegenseitig zu Null aufhebt. Bei einer Anlage, die nur aus Sinusdimmern besteht, kann aber der Nullleiter und die Transformatorstation entsprechend normal dimensioniert werden.

Kostenvorteil beim Leuchtmittel — Hersteller von Leuchtmitteln weisen darauf hin, dass sich die Lebensdauer von Leuchtmitteln durch den Einsatz von Phasenabschnittsdimmern verringert, da die Filamente im Falle des Dimmens einer ständigen großen Belastung ausgesetzt werden. Diese mechanische Belastung fällt beim Einsatz von VST weg und erhöht so die Lebensdauer der Leuchtmittel.

ruhiges Dimmen — Das berühmte „Singen“ der Lampenfilamente gehört mit VST der Vergangenheit an. Nie mehr entnervte Gesichter der Mitwirkenden bei gedimmten Lampen im Konzert.

virtuelle Unzerstörbarkeit — Überlast oder Kurzschluss zerstören weder den VST-Dimmer noch lösen sie eine Sicherung aus. Die Steuerung eines VST-Dimmers schaltet den Dimmer im Falle eines Fehlers ab und lässt einen Weiterbetrieb der Schaltung erst nach Entfernung des Fehlers wieder zu.

flexible Lastkontrolle — Es werden keine speziellen Dimmertypen für unterschiedliche Anwendungen benötigt. Ein Dimmer dimmt alle Lastfälle (Metal Halide, Fluorescent, Mercury/Sodium Vapour).

Arbeiten unter ungünstigen UmständenVST-Dimmer arbeiten auch noch bei einem unrund laufenden Generator auf der Ausgangsseite sauber.

APC = Advanced Phase Control

Dimmertechnik APC (APC) steht für eine neue Generation von Dimmern, zum Beispiel mit einer hohen Anstiegszeit der verwendeten Filterdrosseln. Durch gezielte Maßnahmen werden bei diesen hochwertigen Dimmern die Wärmeverluste während des Betriebs verringert. Durch den Einsatz von APC-Dimmern kann ein großer Bereich von unterschiedlichen Lasten besser geschaltet werden als mit anderen Dimmersystemen.

Vorteile der APC Dimmertechnik

kostensenkende “grüne Technologie” Gesteigerte Effizienz durch 50 % weniger Hitzeentwicklung als bei vergleichbaren Produkten. So können zum Beispiel die Folgekosten für die Lüftung von Dimmerräumen gesenkt werden.

flexibler in der Verwendung der Dimmer — Wenn die spezielle „Schützkurve“ verwendet wird, dann können APC-Dimmer direkt als Schalteinheit verwendet werden. Dies ermöglicht ein problemloses und direktes Schalten von Motoren oder HID/HMI-Vorschaltgeräten sowie von Moving Lights.

hellere Leuchtmittel Bei 100 % Ansteuerung ist der Spannungsverlust der APC-Dimmer sehr klein. Dadurch erreichen die eingesetzten Leuchtmittel ihre volle Leistung, also mehr Lumen. Außerdem werden nur durch die volle Ansteuerung der Leuchtmittel die vom Hersteller genannten tatsächlichen Farbtemperaturwerte erreicht.

spezielle Filterung — Die Dimmereinheiten besitzen spezielle Filter, die es ermöglichen, die Dimmer problemlos an Generatoren und in elektrisch unsauberen Umgebungen zu betreiben.