Über LCN

Genug Power für eine Nebenpultsteuerung

Das Local Control Network (LCN) arbeitet mit sehr hoher Übertragungsgeschwindigkeit, auch wenn es auf konventioneller Verkabelung aufbaut. Bei einer sehr großen Anzahl von Modulen kann der Bus in Segmente unterteilt werden, so dass auch die Kommunikation im gesamten System auf die Bereiche reduziert wird, die am häufigsten Nachrichten austauschen. So werden 1.000 bis 10.000 Telegramme pro Sekunde in der oberen und 100 Telegrammen pro Sekunde in der unteren Busebene erreicht. LCN steht mit seiner Übertragungsleistung im weltweiten Vergleich der Installationsbusse an der Spitze.

Ein sicheres System – auch für sehr große Bühnen

LCN verfügt als einziges System über ein vierstufiges Quittungs- und Meldewesen. Es werden nicht nur Kommandos an Module gesendet, sondern auch detaillierte Rück- und Statusmeldungen über die Ausführung geliefert. So kann genau verfolgt werden, ob ein Modul das Kommando erhalten hat, ob es ausgeführt wurde und wie der neue Status aussieht. Das ermöglicht eine vollständige Überwachung aller Stati und Vorgänge – auch auf sehr großen Bühnen.

Logo LCN